Von Doja bis YUNGBLUD, diese Performances haben die 2020 MTV EMA Stage erleuchtet


Was macht die MTV EMA immer wieder zu DER aufregendsten Award Show auf diesem Planeten? Die Performer geben immer ALLES. Die Bühnensets und Konzepte sind erfinderisch. Die Produktionsqualität ist unglaublich. Und sogar 2020 konnte das nicht aufhalten! Die Show in diesem Jahr hat uns mit einer hypnotischen Choreographie von Little Mix und Zara Larsson, starken gesellschaftlichen Statements von DaBaby und Sam Smith, einer krass guten Zeit mit Doja Cat und YUNGBLUD und. so. viel. MEHR. versorgt!

Das alles haben wir abgerundet mit den beeindruckenden Performances hier drunter, sodass ihr eure Favouriten (oder sogar die ganze Show) immer und immer wieder anschauen könnt!

Doja Cat — "Say So"

Als Show-Opener hat uns Doja Cat mit einem komplett unerwarteten "Say So" Remix überrascht. Die Performance war teils The Grudge, teils Evanescence und 100% unglaublich. Jetzt müsste Haley Sharpe aka @yodelinghaley, eine neue Tanzversion dazu zu entwickeln!

Jack Harlow — "Tyler Herro" / "Whats Poppin"

Für seine EMA Performance hat Jack Harlow seine beste Pufferjacke übergeworfen, eine Crew von krassen Tänzern zusammengetrommelt und alles in einem Boden-bis-Decke durchanimierten Bühnensetting zusammengebracht. Haltet eure Augen auf für den Private Garden Championschip Ring – ein von Jack entworfener Ring.

Sam Smith — "Diamonds"

Atemberaubender Gesang ist bei Sam Smith praktisch gegeben, aber Tanzen ist neu! Und um ehrlich zu sein, wir lieben es wirklich, wirklich sehr. Das und die starke Nachricht zu Equality.

David Guetta Featuring Raye — "Let's Love"

Als die Ankündigung kam, dass David Guetta und Raye diese Sache im Széchenyi Bath machen würden, haben wir uns etwas ganz anderes vorgestellt. Dieser Auftritt war cooler als alles, was wir uns jemals erträumt hätten.

Maluma  — "DjaDja (Remix with Aya Nakamura)" / "Hawái"

Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber wir wollten schon immer mal Malumas Schlafzimmer sehen. Und Shoutout an die süße Idee für das Stay-at-home Duett mit Aya Nakamura!

DaBaby — "ROCKSTAR" / "Blind" / "Practice"

Eine Runde Applaus für DaBabys Mindset und sein dreiaktiges und filmisches Medley. Wow.

Little Mix — "Sweet Melody"

Sie können singen. Sie können tanzen. Sie können hosten. Little Mix kann wirklich alles! Ach und außerdem müssen wir ein Tutorialvideo für die Choreographie zusammenstellen und zwar ASAP. (Und: Jesy, wir vermissen dich!)

Alicia Keys — "Love Looks Better"

Die Vanessa Carlton-"A Thousand Miles"-Energie ist krass stark und wir. sind. nur. dafür. hier.

Tate McRae — "You Broke Me First"

Wenn wir euch jetzt sagen würden, dass das Tate McRaes erste EMA Performance wäre, würdet ihr uns glauben? Sie hat ABGERISSEN.

Karol G — "Bichota"

Dobermänner? Lowrider mit Hydraulik? Mit Edelsteinen versehene Babyhaare? Dieser Auftritt hat wirklich alles davon.

YUNGBLUD — "Cotton Candy" & "Strawberry Lipstick"

Wir können nicht glauben, wie lange YUNGBLUD von seinem Auftritt insgesamt aufgehängt in der Luft verbracht hat. Es ist so, SO beeindruckend und wir hoffen, das Sicherheitsgeschirr war angenehm zu tragen!

Zara Larsson — "WOW"

Und zu guter Letzt, wer könnte die Show besser abschließen als dieser Erdengel? Bei den Moves und dem Gesang klappt einem die Kinnlade runter.